Viktor Urvalov - Biographie

Viktor Urvalov

Vita

1988   in Nowosibirsk geboren

1991   Emigration mit den Eltern nach Deutschland

1995   erster Klavierunterricht durch seine Mutter baldige Erfolge
          bei Jugendwettbewerben in Hamburg, Braunschweig, Fulda,
          Darmstadt und Erlangen

2002   Die ersten Klavierabende Jungstudent an der Hochschule
          für Musik und Darstellende Kunst (HfMdK) Frankfurt

2005   Studium als Vollstudent an der Hochschule für Musik und
          darstellende Kunst in Frankfurt am Main Meisterkurse bei
          Prof. R. Kehrer, P. Gililov, F. Gottlieb, O. Yablonskaja,
          S. Pochekin, I. Edelstein, G. Gruzman, A. Zenziper und
          B. Glemser.

Klavierkonzerte von Bach, Beethoven, Chopin, Grieg und Tschaikowsky

2005   1. Preis in der Top-Kategorie des Nürnberger Klavierwettbewerbs

2006   3. Preis beim internationalen Wettbewerb "Premio Chopin" in
          Italien, Hochschule für Musik Saarbrücken, Förderpreis beim
          Walter-Gieseking-Wettbewerb

2008   CD mit Werken von Bach, Beethoven, Brahms, Liszt und Prokofjew

Konzert für Klavier und Orchester op. 16 von Edvard Grieg im
Europasaal - Zentrum Bayreuth

2009   4. Preis beim internationalen Wettbewerb in Velden, Österreich
          3. Preis beim internationalen Wettbewerb in Hradec, Tschechien

2010   Diplomprüfung im Hauptfach Klavier mit der bestmöglichen Note
          Master-Studium an der Hochschule für Musik Nürnberg,
          Klavierklasse Prof. W. Manz

2013   Masterstudium als Konzertpianist abgeschlossen. Seitdem unterrichtet
          er an einigen Musikschulen, gibt Klavierabende und tritt solistisch mit
          Orchestern und kammermusikalisch auf, u. a. mit seinem jüngeren
          Bruder Anton Urvalov (Violine und Viola) als professionelles Duo.

2014 Klavierkonzert Nr.1, b-moll op.23 von Peter Tschaikowsky in
Marburg

Homepage